Diät Woche 4 - oder auch die "ich gönn mir was" Woche :)


Ja, zugegeben, diese Woche hatte mit Abnehmen leider nicht all zu viel zu tun. Gestartet habe ich noch absolut nach Plan, mit bewusster, leckerer und gehaltvoller Nahrung, ABER dann kam das Wochenende und die Christkindlmärkte und jaaaa, je näher Weihnachten rückt, desto schwerer fällt es mir mich zu beherrschen, daher habe ich mir diese Woche mal so einiges gegönnt, eben einfach absolut alles, auf das ich Lust hatte... Burger, Plätzchen, Glühwein, Kakoa und noch vielees mehr... Wenn Ihr trotzdem schauen wollt, was es alles bei mir zu essen gab und wie sich das am Ende dann ausgewirkt hat, dann klickt einfach mal rein! :)

Diät Woche 3 - So kannst du trotz Weihnachtszeit, Plätzchen und Co abnehmen

Woche 3 lief wieder alles nach Plan. Ich konnte trotz feiern, dem Besuch von ein paar Weinachtsmärkten und ausgedehnten Apres Ski Partys meine geplante Gewichtsreduktion fortsetzen und bin immer noch super in meinem 5 kg pro Monat Abnehmplan. Insgesamt konnte ich diese Woche -1,6 kg erreichen.

Wenn Ihr wissen wollt was ich genau mache, was ich diese Woche gegessen habe oder wie es im Detail bei mir läuft, dann klickt Euch gerne mal hier rein, ich liste Euch täglich auf was ich gegessen habe.

Abnehmen trotz Plätzchen, Glühwein und Weihnachtsfeier - Diät Woche 2

Die erste Woche konnte ich mit -2 kg erfolgreich hinter mich bringen, daher geht es auch direkt weiter mit Woche 2. 

Und wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr auch schon dabei? Habt Ihr auch die ersten Erfolge? Lasst mir gerne eine Nachricht in den Kommentaren da!


Schaut Euch mal an was es diesmal bei mir zu Essen gab. Diesmal hatte ich einige schwierige Hürden zu überwinden, wie z.B. Plätzchen und Lebkuchen backen und auch die Firmenweihnachtsfeier... 


Doch nichts desto trotz konnte ich meine Gewichtsreduktion weiter erfolgreich fortführen, schaut mal rein!

Müsli-Tartelettes

Innerhalb von 40 Min sind die Tartelettes komplett fertig und können direkt verspeist werden! Sie machen lange satt auf Grund des Müslis und haben einen hohen Eiweißanteil dank der Füllung mit Quark und Eischnee - super Sache - unbedingt zum nachbacken empfohlen ;)

Zudem gibt es auch mehrere Varianten für die Füllung, klickt mal rein und schaut was mir da so eingefallen ist.

Lasst auch gerne einen Kommentar da, wenn Euch noch weitere Variationen einfallen sollten!


Toast - gesund - gut - schnell

Vollkorntoast, super einfach und trotzdem immer wieder super lecker!

Damit der Belag auch gesund ist und lange satt macht, habe ich hier ein paar Ideen für Euch!

Bratapfel




Dieser Bratapfel geht super einfach und schmeckt aber so richtig gut!



Und so funktioniert es:
- 1 Apfel
- 50 g Marzipan
- 50 ml Apfelsaft
- 15 g Rosinen
- 15 g Mandelstifte
- 15 g Knuspermüsli
- etwas: Zimt, Honig und Rum
- Puderzucker zum besteuben

Diät - Woche 1 - geplanter Gewichtsverlust 15 kg und ca. 2 kg pro Woche, so schafft Ihr das

Wie Ihr ja sicher schon mitbekommen habt, habe ich mir das Ziel gesetzt in den kommenden 3 Monaten eine Gewichtsreduktion von -15 kg zu erreichen, dazu versuche ich v.a. FDH (friss die Hälfte) zu machen, jedoch werden natürlich auch einige Mahlzeiten gegen gesündere Alternativen ausgetauscht. Hier führe ich mein komplettes Essverhalten der ganzen Woche auf, damit Ihr seht welches Essen sich wie auswirkt. Klickt mal rein um zu sehen wie mein Essverhalten in der 1. Woche aussah:

Bananenschaum - Porridge

So geht es:

- 4 El Lieblingsporridge Mischung mit Milch einweichen

- Direkt vor dem Verzehr:

Eine Banane mit ca. 150 ml Milch Mixen bis die Masse schön schaumig wird. 

Schaumige Bananenmasse darauf geben und genießen...

traumhaft & gesund

French Toast - aus dem Backofen

Einfach und gut!
So wird's gemacht:
- Ei, etwas Milch, Zimt, Stevia verquirlen
- Toast darin eintauchen, aber nicht zu sehr vollsaugen lassen
- Banane kleinschnippeln und darauf geben
- etwas Knuspermüsli und etwas Honig darüber geben

Bratapfel

Bratapfel mit Mandeln und Marzipan
So wird's gemacht:

-Äpfelchen waschen und das Kernhaus aushölen

- Mandelsplitter mit Marzipan und Honig mischen und in den Apfel geben

- im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20 Min. backen



















LASST ES EUCH SCHMECKEN! 
:)

Schwarzwälder-Grieß-Traum

Dieses Essen ist wirklich ein Traum und noch dazu auch noch ziemlich gesund!

Das brauchst Du für eine Portion:
- 30 g Grieß
- 250 ml Milch
- 1 El Stevia/Zucker
- 1 EL Backkako (ungesüßt)
- 1 Ei
- etwas Zimt
- Kirschen (frisch oder aus dem Glas, am besten ungezuckert)

Klick Dich rein für die weiteren Details!

Toast Muffin - süß & pikant (2 Variationen)

Toast-Muffin's


Sie sind super simpel, schnell gemacht, schauen aber sehr raffiniert aus und schmecken unbeschreiblich gut. Wer sie noch nicht kennt muss sie unbedingt mal ausprobieren!




Im folgenden stellen wir Euch 2 Varianten vor:

1. pikant mit Speck, Ei und Bruschetta
2. süß, als French Toast mit Äpfelchen und Knuspermüsli



Schritt für Schritt Anleitung:



1. Toastbrote (wir nehmen Vollkorn) mit dem Nudelholz "plattwalzen"



2. Brote mit einer dicken Schicht Bruschetta oder Pesto nach Wahl bestreichen

3. Die mit Bruschetta bestrichenen Brote vorsichtig in die vorher leicht eingefetteten Muffinformen hineindrücken und mit 2-3 Blättern Schinken oder Speck belegen.

Tipp: darauf achten, dass Ihr die Brote wirklich gut in die Form drückt, damit dann auch das Ei platz hat!
4. Je ein Ei pro Brot hineingeben. Ei nach belieben würzen (Salz, Pfeffer, Schnittlauch,...)


5. Das war's auch schon, jetzt kommt das ganze in den vorgeheizten Backofen für ca. 15 Min bei 180° bis 200°C, je nach Ofen


... und so schauen die fertigen Muffins dann aus - sie sind wirklich sooooo soooo gut!





die süße Variante:

1. Toastbrot "plattwalzen"
2. in einer Schüssel 1 Ei mit 2 El Mich, etwas Zimt, 1 TL Stevia und etwas Vanillepulver gut verrühren
3. Tostbrote darin einweichen lassen
4. die eingeweichten Brote in die gut gefetteten Muffinförmchen drücken
5. einen Apfel kleinschnippeln und mit etwas Zimt, etwas Stevia, sowie ca. 30g Knuspermüsli nach Wahl vermengen
6. Die Apfel-Müsli-Mischung in die Toastmuffins einfüllen
7. Für ca. 15 Min. in den vorgeheizten Backofen bei ca. 180° bis 200°C geben



Dazu trinke ich gerne einen Erdbeer-Banane (mit einer echten Banane) Eiweißshake mit Buttermilch - einfach himmlisch...


Hier gitbt's auch noch das Video:




Falls Ihr das Rezept nachmacht lasst uns gern Bilder von Euren Kreationen da! Wir würden uns sehr freuen! Auch für weitere kreative Rezeptideen sind wir stets dankbar!

Buttermilch-Crêpe

Buttermilch-Crêpe


Ihr braucht (für eine Portion):

- 35 g Weizenmehl
- 35 g Vollkornmehl
- 1 Ei
- 150 ML Milch (oder Mandelmilch)
- 90 ML Buttermilch
- Priese Salz
- Rapsöl oder Butter zum anbraten

Grießbrei mit Zwetschgen


Für eine Portion:

- 30 g Grieß

- 250 ml Milch
- 1 El Stevia/Zucker
- 1 Ei
- etwas Zimt
- Zwetschen (frisch oder aus dem Glas)

Rührei mit Pfifferlingen & Bohnen

Rührei mit Pfifferlingen & Bohnen



Ich glaube dazu braucht Ihr kein Rezept. Je nach Saison mit frischen Pfifferlingen oder eben welchen aus der Tiefkühltruhe. Ihr könnt die Pilze natürlich auch durch andere ersetzen, z.B. durch Champignons oder so. Der Trick dabei ist, dass durch die Pilze das Rührei etwas aufgelockerter ist und mehr Menge ergibt, obwohl die Pilze kaum kcal haben. Vollkornbrot könnt Ihr in Maßen jederzeit dazu essen, denn ganz ohne Kohlenhydrate geht es einfach nicht!


Kalbssteak mit Dinkelreis

Kalbssteak mit Dinkelreis


Kalbssteaks haben viel Eiweiß mit relativ wenig Fett. Dazu kombiniere ich Dinkelreis, da er lange satt macht und nur wertvolle Kohlenhydrate beinhaltet. Den Dinkelreis koche ich mit Salzwasser und einem Teelöffel Gemüsebrühe, damit er etwas mehr Geschmack bekommt. Schmeckt richtig gut und hält lange satt.

Nachtisch - gebackenen Ananas

Nachtisch - gebackenen Ananas





Als Nachtisch gönne ich mir einen gebackene Ananas. Dazu einfach Ananas in Stücke schneiden und für ca. 15 - 20 Min. in den Backofen geben. Auf jeden Fall noch warm genießen. Durch das Aufheizen im Backofen wird der Ananas etwas Wasser entzogen und dadurch schmeckt sie viel süßer als normal. Wem es noch nicht süß genug ist, der kann etwas Stevia oder Honig dazugeben. 

Chia Pudding mit Schoko und Kaki und Banane

Chia Pudding mit Schoko und Kaki und Banane



Die Chia Samen müssen mind. 4 h eingeweicht werden. Für 2 Portionen einfach 4 Eßlöffel Chia Samen in 300 ml Milch aufquellen lassen. Die Milch mische ich mit ca. 2 EL Kakao und einem Teelöffel Stevia, damit es besser schmeckt :). Kurz vor dem Verzehr die Kaki und die Banane klein schneiden und untermischen. 
Man kann sich auch gleich etwas mehr Chia einweichen, da man es eingeweicht bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren kann.

Warum denn nun überhaupt Chia?! Die Samen halten lange satt, haben relativ wenig Kalorien, aber dafür im Verhältnis viel Eiweiß, sie sind somit super zum abnehmen geeignet!

Protein Pfannkuchen

Protein Pfannkuchen

Dieser Pfannkuchen geht super einfach, schmeckt trotzdem richtig gut, macht lange lange satt und hilft dank dem hohen Eiweißgehalt auch beim abspecken!
Ihr braucht dazu:
- 3 Eier (wer besonders pingelig beim abspecken ist kann auch nur die EW nehmen) ich nehm das ganze Ei
- 3 bis 4 El Müsli (ich nehm dazu meine Lieblingsmischung mit getrockneten Beeren und Nüssen, das verleiht dem ganzen einen super Geschmack)
- 2 Esslöffel Eiweißpulver, egal welches, aber dieses beeinflusst natürlich auch den Geschmack des Pfannkuchens. Ich nehme z.B. sehr gern den Lion Crisp von Power Bar.

Porrige mit Schoko Knusper und Latte Machhiato

Porrige mit Schoko Knusper und Latte Machhiato

Mein absolutes Lieblingsfrühstück ist Porridge (z.B. der Vanillegeschmack von MyMuesli). Dazu gebe ich 200 Ml Milch zu 40g Porridge und stelle die Menge für 2 Min bei voller Leistung in die Micro. Danach umrühren und nachquellen lassen und währenddessen eine Banane kleinschnippeln und untermischen, ein paar Mandelsplitter gebe ich auch noch gern hinzu. Um dem ganzen noch etwas mehr Geschmack zu verleihen gebe ich auch gern noch etwas Zimt oder noch etwas mehr Vanille hinzu. Als Getränk gibts bei mir einen Vanille Latte Macchiato - mmhhhh!!

Nüdelchen mit Bolognese Soße und viel Gemüse

Nüdelchen mit Bolgnese Soße und viel Gemüse

Ok, zugegeben, die Nüdelchen sind natürlich nicht allzu diätfreundlich, aber man darf es auch alles nicht zu streng nehmen, denn sonst geht das ganze schief. Esst worauf Ihr Lust habt, aber achtet auf die Mengen. Ich versuche viel, viel Soße mit eher weniger Nüdelchen zu essen, das macht mich genauso glücklich und satt und ich habe nicht das Gefühl als ob ich auf etwas verzichten müsste!

Overnight Oats mit Blaubeeren und Nüssen


Overnigeht Oats mit Blaubeeren und Nüssen

Overnight Oats gehen super einfach, können auch locker 1-2 Tage im Kühlschrank aufgehoben werden, können in vielen Variationen genossen werden und sind somit immer ein willkommenes Frühstück oder auch ein willkommener Snack.

Für diesen hier habe ich mein Lieblingsmüsli (3 EL) mit Milch bedeckt und dann Mangoquark darüber geschichtet. Für den Mangoquark einfach nur Quark mit Mangoeiweißpulver vermischen. Erst kurz vor dem Essen gebe ich die Blaubeeren darüber.

Quark mit Früchten und Schoki Knusper Müsli


Quark mit Früchten und Schoki Knusper Müsli


Mein zweitliebstes Frühstück ist Quark mit Früchten. 125 g Quark vermische ich mit 200 g Joghurt und vielen Früchten der Saison. Drüber gebe ich 50g Schoki Knusper Müsli - mmmhhhh!

Granatapfel/ Mango /Eiweiß - Oats

Hierbei handelt es sich um einen Granatapfel/
Mango/Eiweiß Oats

Als erstes Rezept gibt es einen Overnight-Oats, weils einfach gut in die Jahreszeit passt und immer gut schmeckt, nebenbei noch praktisch zum mitnehmen ist und gesund... was will man mehr... achja, viel Arbeit ist es auch nicht! :)

Granatapfel/ Mango /Eiweiß - Oats

Zuerst einfach ca. 3 Esslöffel Haferflocken (oder für Leute die Lieber etwas mehr Geschmack wollen 3 Esslöffel von der Liebslingsmüslimischung) ins Glas geben und mit Milch aufgießen, so dass das Müsli komplett bedeckt ist. 
Dann die im Mixer zu einer feinen Masse zerkleinerte Mango drüber geben. Danach eine Schicht Quark, ich hab meinen noch mit 1 EL Eiweißpulver Vanillegeschmack verfeinert, so wird die EW-Zufuhr erhöht und der Quark schmeckt nicht ganz so fad. 
Obendrauf (am besten kurz vor dem Essen drüber geben) noch eine Schicht Granatapfel-Boppel und fertig ist er, der gesunde und gute Snack!